Spotty über sich selbst
Spotty 
Breeze
Destiny
Aurora
Unser Zuhause
Geschichten
Fotoalbum
Links
Gästebuch

Ich bin ein feuriger Italiener ...

... und alle Frauen werden schwach, wenn ich ihnen tief in die Augen schaue.

Ich wurde am 8.7.2002 als POLDO in Italien geboren und mit elf Monaten von einer Familie "für die Kinder" gekauft. Da ich zwar ein ausgesprochen schöner Beagle bin, aber keinerlei Erziehung geniessen durfte (".... è molto bello ma un po' disobediente!") wurde ich der Familie bald zur Last.

Etwa zur gleichen Zeit begannen Dario und Andrea sich über "ihren" Hund zu informieren. Dario wollte einen Wachhund für das soeben erworbene Haus, mindestens einen Deutschen Schäfer oder grösser, eben ein "richtiger" Hund. Andrea hingegen nur ein höchstens kniehohes Kuschelmonster...
Na ja, die wären jetzt noch am Suchen, wenn ich ihnen nicht schon bald per Zufall begegnet wäre. Da ich möglichst rasch abgeschoben werden sollte, konnte ich dann schon bald probehalber einige Stunden zu ihnen. Und am 29. Oktober 2003 kam ich dann nochmals hierher - also eigentlich nur für ein paar Tage zu Besuch, aber die Familie wollte mich gar nicht mehr zurück haben und so durfte ich definitiv hier bleiben.

Mit 44.5 cm Schulterhöhe bin ich ein sehr grosser Beagle und sowieso die Güte in Person - Dario meinte aber, wenn schon kein grosser Hund dann zwei kleine... (mehr darüber hier)

PS:
Dass ich Italiener bin hat übrigens einen gewaltigen Vorteil: Wenn Frauchen etwas von mir will, sage ich ab und zu "nix verstehn" ... die sollen sich doch zuerst einigen, ob sie italienisch oder deutsch mit mir sprechen wollen...

Nachtrag von Frauchen im September 2007:
Spotty ist mein Seelenhund und meine grosse Liebe. Deshalb wollte ich ihm damals eine Freude machen als ich weitere Spielkameraden zu uns holte. Es hat sich aber herausgestellt, dass mein Spottini eher ein "Menschenhund" und nicht ein "Hundehund" ;-)) ist. D.h. er möchte eigentlich gar kein Rudel haben sondern "seine(n)" Menschen ganz für sich, oder höchstens einen Hund dazu wenn's denn unbedingt sein muss. Spotty's allerhöchstes Glück ist, wenn er stundenlang gekrault wird und jemand mit ihm schmust. Andere Hunde sind ihm eigentlich mehr oder weniger egal, auch auf den Schnüffelspaziergängen hat er ein anderes Tempo und andere Interessen als die drei Mädels.
Mal sehen, wie es nun mit uns weitergeht...