Bettgeschichten
Spotty 
Breeze
Destiny
Aurora
Unser Zuhause
Geschichten
Fotoalbum
Links
Gästebuch

Der Hund schläft draussen !

... sagte ich zu Beginn ganz strickt.

Wir bestellten ihm also ein Dogloo und montierten eine Klapptür in die Balkontür, damit er selbständig rein und rausgehen kann. Die Meinung war, dass Spotty dann auf dem Balkon schlafen sollte. Bis das aber soweit war, platzierten wir Spotty einen Korb neben unserem Sofa.
Dort schlief er denn auch noch, als das Dogloo längst auf dem Balkon stand. Da wir Hundi erfolgreich beigebracht hatten NICHT auf dem (weissen) Sofa zu liegen, war es eigentlich auch kein Problem mehr für mich. Nach der letzten Pipi-Runde kuschelten Hundi und ich ein wenig, dann stand er von selbst auf und ging ganz brav in seinen Korb schlafen.

Soweit so gut, bis... ich nach vier Monaten ein Eigentor schoss und Spotty mit ins Schlafzimmer genommen habe (abends kuscheln ist ja zuuu schön). Ich habe ihm dort eine Decke hingelegt - aufgewacht sind wir aber dann zu Dritt im Bett.
Nach ein paar Tagen wollte ich Spotty wieder in seinem Korb unten im Wohnzimmer schlafen lassen (Hund ist schliesslich Hund und hat nichts im Schlafzimmer zu tun...) was aber zu einem Riesengewinsel vor der Schlafzimmertür geführt hat. Er hat über eine halbe Stunde Tumult gemacht, hat an der Türe gekratzt und an der Klinke hochgesprungen, bis er erstmals die Türe öffnen ... und zu uns ins Bett springen konnte!!!
Ich habe dann eines seiner Ruhe-Kissen geholt (nachts um 2 Uhr wollte ich mich auf keine weiteren Spielchen mehr einlassen), in der Meinung, dass er dann halt neben dem Bett am Boden schlafen soll.
Spotty rauf auf's Bett, ich ihn wieder runtergehoben, Spotty rauf auf's Bett, ich ihn wieder runtergehoben.... so 3-4 Mal, Spotty rauf auf's Bett, ich ihn runtergeschupst, Spotty rauf auf's Bett, ich ihn runtergestossen.... Mir hat es fast das Herz zerrissen! zumal ich doch selbst Schuld hatte, dass er nicht mehr alleine in seinem Korb schlafen wollte.

Spotty durfte dann für zwei Wochen offiziell bei uns im Schlafzimmer übernachten, zum Einschlafen (eigentlich ohne grosse Diskussionen) auf einer Decke neben unserem Bett, und so gegen 3-4 Uhr nachts kam er dann zu uns auf's Bett Kontakt suchen. Wenn wir dann morgens aufstanden sollte er nicht alleine auf dem Bett liegen, .... was ihm dann etwas schwerfiel und er regelmässig immer wieder versuchte. Seinen Korb im Wohnzimmer hatte er aber niiie mehr betreten ("Korb? Wozu brauch ich denn einen Korb, schliesslich schlafe ich im Schlafzimmer".)

Also habe ich Korb dann ins Schlafzimmer geholt und an den Platz gestellt, wo er abends eingeschlafen ist - Spotty hat ihn keines Blickes gewürdigt, hat sich daneben auf den Teppich gelegt und ist dann zu uns auf's Bett gehopst. ("Neeein, Spotty, runter !") worauf er sich dann einfach wieder neeeeben den Korb gelegt hat ("Seht nur, ich armer Hund"). Als wir das Licht gelöscht haben höre ich aber, wie er sich doch in seinen Korb legt ("Braaaaver Hund !"). Nachts irgendwann mal wieder der übliche Besuch bei uns auf der Decke (darf er).
Und morgens, als wir aufgestanden sind ?? Legt sich der kleine Strolch doch wieder in seinen Korb und schläft die eine Stunde ruhig weiter, bis wir geduscht und angezogen sind und ich ihn zum Morgenspaziergang rufe....

Inzwischen hat nun Spotty auch eine Schlafdecke unter meinem Pult (wobei er meistens den Kopf auf meine Füsse legt aber aufsteht und ins Schlafzimmer geht, sobald ich den Compi abstelle) und einen Zweit-Korb im Wohnzimmer für das Nickercken tagsüber.

Sein Hunde-Iglu schätzt er aber trotzdem sehr ... es ist nämlich sein Versteck für besonders grosse Knochen geworden.

Und wie ist es denn nun eigentlich mit ZWEI Hunden ?
Natüüüürlich schlafe wir zu viert im Bett !!! Nein, nicht ganz: Spotty schläft mittlerweile teilweise die ganze Nacht im Korb und Breeze schläft in ihrem Kennel (vorher kurz kuscheln und morgens dann auch nochmals kuscheln).

Und mit VIER Hunden ?
Wie wohl... alles wie gehabt. Spotty eigentlich ;-)) im Korb und die drei Mädels im Riesen-Kennel-Himmelbett neben meinem Bett. Und gekuschelt wird auch immer noch ausgiebig - vor allem aber auf dem Sofa.

 

VORWÄRTS zur nächsten Geschichte